Illustrator - Autor - Designer

Mario Grasso

  

Lappan Verlag Hausbücher

In den letzten Jahren hat Mario Grasso damit begonnen, einen grossen Teil seiner Energie in die aufwändige Gestaltung von Familienbüchern zu stecken. Wie auch beim „Venedigbuch“ geniesst er die lustvolle Auseinandersetzung mit historischen Stoffen und mit fremden Welten. Sein Interesse und seine Faszination insbesondere für den Orient besteht schon in der Jugendzeit, wie eine farbige Zeichnung mit einem Mann auf einem fliegenden Teppich belegt, die er im Alter von 12 Jahren geschaffen hat. (siehe unter „1 .Die Anfänge“). Im Hausbuch mit den schönsten Märchen aus Tausendundeiner Nacht, herausgegeben 2004 vom Lappan Verlag, macht er uns detailreich mit der arabischen Welt vertraut, einer Welt, die Mario Grasso von zahlreichen Reisen persönlich kennt und in Skizzenbüchern festgehalten hat. Auch in Robert L. Stevensons Gedichtband „Mein Bett ist ein Boot“ wird der weite Horizont des Künstlers deutlich. Im Familienbuch, wo wir Jonathan Swifts Reise von Gulliver zu den Riesen und zu den Zwergen erstmals durchgehend farbig illustriert geniessen können, lässt angesichts der Vielzahl von Bildern und den vielen Details erahnen, dass darin eine gewaltige Arbeit steckt. Tatsächlich hat Grasso an Gulliver runde zwei Jahre gearbeitet. Zu seinem 70. Geburtstag im Jahr 2011 geht für ihn ein besonderer Traum in Erfüllung: "Die Abenteuer des Pinocchio", die er vom Originaltext von Carlo Collodi übersetzt und farbig illustriert hat, erscheint als Hausbuch im Lappan Verlag.


1   Die Covers


2   „Die schönsten Märchen aus Tausendundeiner Nacht“


3   Robert Louis Stevenson  "Mein Bett ist ein Boot"


4   Jonathan Swift „Gullivers Reisen“


5   „Die schönsten Märchen von Wilhelm Hauff“


6   „Das Alte Testament“


7   „Das Neue Testament“


8   Carlo Collodi „Die Abenteuer des Pinocchio“


      Zurück