Illustrator - Autor - Designer

Mario Grasso

  

Sein Venedig- Buch für die ganze Familie

„Dieser Reiseführer ist zum Reinbeissen schön. Ein Appetitanreger, der von seiner fesselnden Optik lebt. Verführerische Farbabbildungen sind mit leicht verdaulichen Texthappen garniert. Die Ingredienzen sind sorgsam abgestimmt und schärfen die Sinne für die Serenissima. Venedig vergeht auf der Zunge, während man sich die Augen reibt...“ So lobt die „Frankfurter Rundschau“ im April 1998 das Sachbilderbuch „Venedig- anders gesehen“ mit den 52 grossformatigen Farbtafeln. Entstanden ist dieses Werk in über dreijähriger Arbeit während zahlreichen längeren Aufenthalten in der Lagunenstadt und ist „formatbedingt“ vor allem geeignet zur Vor- oder auch Nachbereitung eines Venedigbesuchs. Grasso zeigt bekannte und auch weniger bekannte Winkel von Venedig, Kirchen, Palazzi, Brücken und lässt davor Gestalten aus der Kulturgeschichte der Stadt agieren oder belebt die Veduten mit Spielzeug. Dem Betrachtendem wird die Vergangenheit und der heutige Alltag der Stadt auf einer Bühne eines Freilichtspiels vorgeführt. Die mit Farbstiften und Acrylfarben auf Papier ausgeführten Bilder sind dabei alles andere als blutleer und langweilig sondern auch dank einer gehörigen Prise Surrealität witzig und unterhaltsam. Mario Grasso kann auch bei dieser gigantischen Bilderchronik nicht verbergen, dass er seine Kindheit in die Erwachsenenwelt mitnehmen konnte und sie unablässig als Energiespender nutzt.


1   Venedig-anders gesehen


2   Mario Grasso und sein Venedig



     Zurück